Bewerbermarkt

Immer wieder kristallisieren sich zwei Gruppen von Arbeitnehmern heraus. Die einen sitzen  scheinbar festgeklebt entweder in ihrem alten Job – oder ihrer Arbeitslosigkeit fest und werden bei der Neubesetzung interessanter Stellen mit schöner Regelmäßigkeit übergangen. Andere bekommen - bei ähnlicher Qualifikation - im Rekordtempo einen neuen Job. Mit Zufall oder Glück hat dies in den wenigsten Fällen zu tun.

 

Eigenmarketing

 

Geschickte Konzepte der Eigenvermarktung sind das Geheimnis des Erfolges. Große Markenartikler wissen es seit langem: Ob ein Angebot zum Ladenhüter oder Bestseller wird, hängt nicht unbedingt von der objektiv betrachteten Qualität eines Produktes ab. "Marketing ist die Ausrichtung des Angebots an den Bedürfnissen der Abnehmer", so lernt es jeder Wirtschaftsstudent im ersten Semester. Dass dies auch für das Arbeitsleben gilt, ist selbst Marketingfachleuten und Managern nicht bewusst. Überprüfen Sie, wie gut Ihr persönliches Eigenmarketing ist!

Gut sein allein genügt nicht. Verlassen Sie sich nicht darauf, dass der Vorgesetzte, der Personalleiter den Wert Ihrer Bewerbung bzw. Ihrer Person von allein erkennt. Erfolge, Fähigkeiten oder Ideen müssen bekannt gemacht werden, um aufzufallen. Nur wenn Sie Ihren eigenen Wert kennen, können Sie ihn auch nach außen vertreten. Stellen Sie Ihre Qualifikationen, Neigungen und Kenntnisse zusammen. Dann  analysieren Sie, welche Vorteile Sie Ihrem neuen Arbeitgeber bieten können.

 

Wer erfolgreich sein will, muss seinen Nutzen deutlich machen. Schaffen Sie Individualität.

Wenn andere es schaffen, können Sie das auch

Es gibt immer wieder Beispiele von Leuten, die einen Job gefunden haben, der sie erfüllt. Manch einer macht sich selbstständig. Ein anderer probiert vielleicht viele verschiedene Jobs und Positionen aus, bis er "die richtige" gefunden hat. Und noch ein anderer beginnt in seinem bestehenden Job so lange kleine und große Dinge zu verändern, bis er zufrieden ist. Und das alles ganz unabhängig von Ausbildung, Aussehen, Intelligenz, Alter oder sonstigen Umständen.

 

 

Eines ist unerlässlich: Sie müssen es für möglich halten

 

"Ob du glaubst du kannst es, oder ob du glaubst du kannst es nicht:

du hast immer recht"

 

Henry Ford